Die Suche ergab 1290 Treffer

Zurück zur erweiterten Suche

Wintertage

Leise schweben weiße Flocken, ganz sachte durch den kalten Wind, und vom Kirchturm schallen Glocken, die Raureif überzogen sind. Menschen stapfen unverdrossen, prustend durch den tiefen Schnee, manche reißen auch nur Possen, und trinken lächelnd heißen Tee. Nur die Tiere in Wald und Flur, sind fähig...
von Rehmann
Freitag 3. Januar 2020, 17:33
 
Forum: Natur
Thema: Wintertage
Antworten: 0
Zugriffe: 86

Lasst uns Silvester ...

Lasst uns Silvester alle aufsteh´n, und ins Jahr Zweitausendzwanzig geh´n, Zweitausendneunzehn, es ist vorbei, Neujahr beginnt mit Knallerei. Wir haben uns genug geschunden, das letzte Jahr ist überwunden, wer weiß was uns das Neue bringt, ob uns das große Glück bald winkt. Ein jeder stellt sich sel...
von Rehmann
Montag 30. Dezember 2019, 10:59
 
Forum: Besinnliches
Thema: Lasst uns Silvester ...
Antworten: 0
Zugriffe: 57

Silvestergedanken

Bald böllern wir ins neue Jahr, erinnern uns, wie´s Alte war, gute, wie auch schlechte Zeiten, wird die Zukunft uns bereiten. Fröhlich sein in netter Runde. in des Jahres letzter Stunde, Alltagssorgen schnell vergessen, feiern, singen, trinken, essen. Um Null Uhr ist es dann soweit, ein Gläschen Sek...
von Rehmann
Sonntag 29. Dezember 2019, 10:01
 
Forum: Verschiedenes
Thema: Silvestergedanken
Antworten: 0
Zugriffe: 71

Im neuen Jahr

Das alte Jahr ist kaum vergangen , schon hat das Neue angefangen, man vergisst sehr schnell die Traurigkeit, und beginnt das Jahr mit Fröhlichkeit. Manchmal blickt man auch zurück, im Zorn , ebenfalls wagt man den Blick nach vorn, viel Unheil kam, es blieben Scherben, im Herzen spürt man tiefe Kerbe...
von Rehmann
Samstag 28. Dezember 2019, 12:50
 
Forum: Verschiedenes
Thema: Im neuen Jahr
Antworten: 0
Zugriffe: 67

Was bin ich

Ich jongliere gern mit vielen Wörtern, und bringe einige dann auf Papier, bin auch gern bereit es zu erörtern, das es Lyrik ist und kein Geschmier. Verse les´ich von andern Poeten, und vertiefe mich in ihren Reimen, innerlich vergleiche ich betreten, den gesamten Schreibstil mit dem Meinen. Dann lac...
von Rehmann
Samstag 21. Dezember 2019, 16:34
 
Forum: Verschiedenes
Thema: Was bin ich
Antworten: 0
Zugriffe: 86

Weihnachtlich bunt

Der Christbaum reicht bis zur Decke, an der Wand Tannengestecke, vorm Eingang steht ein Weihnachtsmann, so, dass ihn jeder sehen kann, und die Lichterkette im Flur, brennt jeden Tag, rund um die Uhr. Weihnachtlich bunt sind die Straßen, es wird eingekauft, in Massen, doch bis zum festlichen Essen, s...
von Rehmann
Dienstag 17. Dezember 2019, 12:30
 
Forum: Besinnliches
Thema: Weihnachtlich bunt
Antworten: 0
Zugriffe: 132

Von Beiden etwas

Der Lehrer Zier trifft im Ort Frau Kant, (sie sahen sich schon vor vier Wochen, nur ganz kurz, in einem Restaurant) haben von Frau Kant´s Sohn gesprochen. „Ich erzählte Ihnen neulich schon, von äußerst “Seltenem“ bei Knaben, und dem “Wissensdurst“ bei Ihrem Sohn. - Von wem mag er denn das nur haben ...
von Rehmann
Donnerstag 12. Dezember 2019, 13:37
 
Forum: Humor
Thema: Von Beiden etwas
Antworten: 0
Zugriffe: 94

Weihnachtswünsche

Zu Weihnachten wünsch ich mir Gaben, die heute nicht mehr viele haben, Lob, Geduld, Verständnis, Toleranz, und bei den Regierenden, mehr Glanz. Und dazu, falls es noch möglich ist, dass man Bedürftige nicht vergisst, und das man die Alten anerkennt, die nötige Hilfe nicht verpennt. Ich wünsche mir v...
von Rehmann
Sonntag 8. Dezember 2019, 20:28
 
Forum: Verschiedenes
Thema: Weihnachtswünsche
Antworten: 0
Zugriffe: 147

In meinem Bett

In meinem Bett der erste Sonnenstrahl, ich bin noch müd und völlig schlaftrunken, in der Daunendecke erster Wahl, bin ich noch bis zum Hals versunken. Leichtes Atmen spüre ich am Ohr, eine zarte Hand auf meiner Brust, unten schaut ein nacktes Bein hervor, plötzlich wird es klar und mir bewusst, alle...
von Rehmann
Donnerstag 5. Dezember 2019, 10:21
 
Forum: Humor
Thema: In meinem Bett
Antworten: 0
Zugriffe: 108

Trübe Spätherbstnacht

Trüb endet diese Spätherbstnacht, ein Grau bedeckt das Himmelszelt, nur ein einziges Sternchen lacht, so als wäre es dort aufgestellt. Durch die Buchen geht ein Raunen, ergreift alsbald den kleinsten Busch, zwei Meisen, etwas schlaftrunken, fliegen davon in einem Husch. Nebelschwaden durchziehen das...
von Rehmann
Mittwoch 4. Dezember 2019, 09:38
 
Forum: Natur
Thema: Trübe Spätherbstnacht
Antworten: 0
Zugriffe: 189
VorherigeNächste

Zurück zur erweiterten Suche