Nächtlicher Arztbesuch

Gedichte zum Schmunzeln

Nächtlicher Arztbesuch

Beitragvon Rehmann » Dienstag 2. Oktober 2018, 09:44

Nachts um Drei wird ein Arzt um Hilfe gerufen,
fünf Etagen steigt er hoch, a sechzehn Stufen,
den Patienten hat er gründlich untersucht,
doch innerlich ganz arg und fürchterlich geflucht.

„Sie haben Ihr Testament sicher schon gemacht,
wenn nicht, dann machen Sie´s bitte noch heute Nacht,
rufen Sie auch sofort an, alle Verwandten,
die Kinder, Eltern, Neffen, Onkel und Tanten.“

„Nein, Herr Doktor, ich hab kein Testament gemacht,
an so etwas hab ich überhaupt nicht gedacht,
doch anscheinend geht bei mir alles daneben,
Herr Doktor, wie lang habe ich noch zu leben ?“

„Kerngesund sind sie, haben nicht ein Zipperlein,
aber ich, ich möcht´ hier nicht der Einzige sein,
den Sie zur Schlafenszeit so übel verkohlen,
und es wagen, Menschen aus dem Bett zu holen !“

© Horst Rehmann
Benutzeravatar
Rehmann
Eifriger Schreiber
Eifriger Schreiber
 
Beiträge: 1122
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 17:08

Zurück zu Humor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron