Drei Dutzend Schnecken

Gedichte zum Schmunzeln

Drei Dutzend Schnecken

Beitragvon Rehmann » Freitag 1. Februar 2019, 19:57

„Erwin, Du musst zum Fischstand laufen,
mir dort drei Dutzend Schnecken kaufen.“
Der Ehemann hat nichts dagegen,
kann sich so ein wenig bewegen.

Doch auf dem Rückweg liegt eine Bar,
in der er sechs Tage nicht mehr war,
drum geht er hinein, bestellt ein Bier,
jetzt sitzt er bereits vier Stunden hier.

Dreizehn Bier sind es dann ganz genau,
und Daheim wartet, oh weh, die Frau,
die Schnecken fallen ihm wieder ein,
er stellt sie schnell auf, in Zweierreih´n.

Die Ehefrau kommt staunend heraus,
und Erwin ruft laut: „Wir sind zu Haus,
ihr lieben Schneckchen, jetzt im Galopp,
in Richtung Küchenherd und dann – Stopp !“

© Horst Rehmann
Benutzeravatar
Rehmann
Eifriger Schreiber
Eifriger Schreiber
 
Beiträge: 1215
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 17:08

Zurück zu Humor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast