Hühner und Zwerghühner

Gedichte zum Schmunzeln

Hühner und Zwerghühner

Beitragvon Rehmann » Samstag 16. November 2019, 10:10

Wie man es schon mehrfach gesehen hat,
im Land Brandenburg auf einem Hügel,
da finden große Parteitage statt,
von dem “Eierlegvolk“, dem Geflügel.

Stets machen die Großen den größeren Mist,
und machen sich breit, immer ganz oben,
Pech, wenn du nur ein ganz kleines Huhn bist,
dann musst du ständig die Großen loben.

Die großen Hühner schlagen deshalb vor,
ab sofort größ´re Eier zu legen,
sinnbildlich, wie im Gefangenenchor,
hebt nur der den Flügel, der dagegen.

Für´s Überlegen hat fast keiner Zeit,
genau das ist, der Wille der Großen,
so entsteht im Nu die Einstimmigkeit,
die größeren Eier, sind beschlossen.

Doch ein Zwerghuhn, das nun wirklich nicht groß,
hat mutig seine Stimme erhoben:
„Für uns gilt immer das Jasager- Los,
wenn ihr Gesetze bestimmt dort oben.“

„Wir, die Kleinen, suchen gar keinen Streit,
darum hätten wir auch nichts dagegen,
bei gleich großen Eiern, pro Quartalszeit,
auch noch zusätzlich Eier zu legen.“

„Größere Eier sind für uns zu groß,
wir dachten, wir machen´s miteinander,
doch ihr Großen, ihr beschließt immer bloß,
und uns reißt ihr - den Arsch auseinander !“

© Horst Rehmann
Benutzeravatar
Rehmann
Eifriger Schreiber
Eifriger Schreiber
 
Beiträge: 1264
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 17:08

Zurück zu Humor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron