Verbitterung

Gedichte aus dem täglichen Leben

Verbitterung

Beitragvon Rehmann » Montag 23. Juli 2018, 10:32

Das freies Atmen fällt mir schwer,
mein Brustkorb ist wie eingeschnürt,
seit Tagen ist mein Herz so leer,
als ob es gar kein Blut mehr führt.

Wahrnehmungslos und wie verwirrt,
so renn ich ziellos durch die Zeit,
Gedanken haben sich verirrt,
ich spüre nur noch Traurigkeit.

Kein Licht brennt mehr am Horizont,
das meiner Seele Frieden schenkt,
es rollt zu mir die kalte Front,
die von Verbitterung gelenkt.

© Horst Rehmann
Benutzeravatar
Rehmann
Eifriger Schreiber
Eifriger Schreiber
 
Beiträge: 1227
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 17:08

Zurück zu Wie das Leben so spielt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron