Armut und Not

Gedichte aus dem täglichen Leben

Armut und Not

Beitragvon Rehmann » Freitag 4. Januar 2019, 19:49

Was ist das nur für eine Welt,
in der wir heute leben,
an allen Ecken fehlt das Geld,
trotz Arbeit und trotz Streben.

Beim Einkaufen in jeder Stadt,
wird man nur blöd angemacht,
ob man mal ´ne Kippe hat,
oder ´nen Euro locker macht.

Jugendliche ohne Arbeit,
auch die Alten leiden Not,
Betrugsgesindel macht sich breit,
Gerechtigkeit ist längst schon tot.

Flüchtlinge und Bankenrettung,
ist das Einzige, das zählt,
die Staatsmacht braucht Bewunderung,
und dafür - wird das Volk gequält.

© Horst Rehmann
Benutzeravatar
Rehmann
Eifriger Schreiber
Eifriger Schreiber
 
Beiträge: 1133
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 17:08

Zurück zu Wie das Leben so spielt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron