Gezielt geschossen

Gedichte aus dem täglichen Leben

Gezielt geschossen

Beitragvon Rehmann » Dienstag 22. Januar 2019, 21:48

Aufrecht stand ein Förster vor Gericht,
vorbestraft war er bislang noch nicht,
drum konnte man ihn kaum verdammen,
der Richter fasste es zusammen.

„Sie kamen früher als sonst nach Haus,
Gestöhn kam vom Schlafzimmer heraus,
Sie trafen nackt Ihre Frau dort an,
im Bett, mit einem andern Mann.“

„Ihr gezielter Schuss, der traf genau,
Ihre einst geliebte Ehefrau !“
„So war es", sprach der Angeklagte,
worauf der Richter ernsthaft fragte,

er sah dem Täter fest ins Gesicht:
„Nur eines, mein Herr, versteh ich nicht,
weshalb Sie sich grad so entschlossen,
und nicht den üblen Kerl erschossen ?“

„Herr Richter, das hab ich auch bedacht,
und lieber meine Frau umgebracht,
alles war mit einmal abgetan ---,
besser als laufend ´nen andren Mann !“

© Horst Rehmann
Benutzeravatar
Rehmann
Eifriger Schreiber
Eifriger Schreiber
 
Beiträge: 1190
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 17:08

Zurück zu Wie das Leben so spielt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron