Lebensweg

Gedichte aus dem täglichen Leben

Lebensweg

Beitragvon Rehmann » Dienstag 26. November 2019, 20:14

Nachts wecken mich seit ein´ger Zeit,
Gedanken der Vergangenheit,
die dann lange nicht verblassen,
und mir keine Ruhe lassen.

Bilder aus vergang´nen Tagen,
die mich immer wieder plagen,
sind lästig und auch ärgerlich,
trotzdem zerstör´n sie nicht mein Ich.

Ich wollte stets der Beste sein,
für jeden, ob groß oder klein,
es sprudelte die Geldquelle,
und ich stand an erster Stelle.

Doch all die Freunde von damals,
rannen dahin wie heißes Schmalz,
als meine Geldquelle leer war,
war keiner von ihnen mehr da.

Dies plagt heut meine Gedanken,
und weist mir häufig die Schranken,
genau seh´ ich mir Menschen an,
die ich dann Freunde nennen kann.

Ich hüte mich so gut es geht,
erkenn wer mir zur Seite steht,
stets wachsam sein ist mein Beleg,
für einen ruhigen – Lebensweg.

© Horst Rehmann
Benutzeravatar
Rehmann
Eifriger Schreiber
Eifriger Schreiber
 
Beiträge: 1264
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 17:08

Zurück zu Wie das Leben so spielt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron