Der Wind und Wetter kennt

Gedichte aus dem täglichen Leben

Der Wind und Wetter kennt

Beitragvon Rehmann » Freitag 14. August 2020, 09:23

Ein Mensch, der Wind und Wetter kennt,
kennt auch sein Leben, Stück für Stück,
er hat nicht einen Tag verschenkt,
denkt an Erlebtes oft zurück.

Manchmal war er unzufrieden,
mit seinem eigenen Geschick,
hat das “Warum“ meist gemieden,
und es verbannt, mit einem “Klick“.

Die Zeit, die ihn mal traurig machte,
ist heut schon lange nicht mehr wahr,
weil er weinte und laut dachte:
„Bald seh ich alles wieder klar“.

Wusste er auch mal nicht weiter,
blieb stehen, stur auf einem Bein,
blickte hoch, ganz froh und heiter,
dachte: „Es könnte schlimmer sein“.

Heut steht er da, mit grauem Haar,
denkt an die Zeiten oft zurück,
und dann wird ihm ganz plötzlich klar:
„Ich hatte oft – auch sehr viel Glück“.

© Horst Rehmann
Benutzeravatar
Rehmann
Eifriger Schreiber
Eifriger Schreiber
 
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 17:08

Re: Der Wind und Wetter kennt

Beitragvon genok » Freitag 14. August 2020, 13:58

Solch Resümee kann nur schreiben, wem formulierte Empathie und erlebte Wehmut nicht fremd sind.
In Anlehnung an 'Der alte Mann' könnte man hier anfügen 'Da steht er, der alte Mann'
- und das tut er ohne Groll, was beruhigend ist.
genok
Eifriger Schreiber
Eifriger Schreiber
 
Beiträge: 69
Registriert: Samstag 2. November 2019, 11:56


Zurück zu Wie das Leben so spielt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste