Schöne Wet

Gedichte aus dem täglichen Leben
Antworten
Benutzeravatar
Rehmann
Eifriger Schreiber
Eifriger Schreiber
Beiträge: 2063
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 17:08
Kontaktdaten:

Schöne Wet

Beitrag von Rehmann »

Der Tag er kommt, vertreibt die Nacht,
noch glitzern Tropfen auf Zweigen,
durchs letztes Grau die Sonne lacht,
Falter tanzen schon im Reigen.

Ich trinke genüsslich Kaffee,
der Tag wird ein Tag zum Träumen,
im Garten fallen, fast wie Schnee,
rosa Blüten von den Bäumen.

Die Nachbarin kehrt vor der Tür,
bewegt sich wie ein Wirbelwind,
ihr Mann schaut zu, trinkt still ein Bier,
und hinter ihnen, kreischt ihr Kind.

Ich wende mich dem Schreiben zu,
lass mich von Gedanken tragen,
das gibt Kraft und der Seele Ruh.
„Schöne Welt“ - hör ich mich sagen.

© Horst Rehmann
Antworten