Sturm

Gedichte aus den Bereichen Jahreszeiten, Fauna, Flora

Sturm

Beitragvon Rehmann » Freitag 10. Juni 2016, 22:42

Sturm

Ganz plötzlich spürte ich eine Brise,
dann kam Platzregen und ein kalter Wind,
Schutz fand ich im Wald neben der Wiese,
mir war klar, dass ein Unwetter beginnt.

Bäume bogen sich synchron mit der Zeit,
auch Tiere spürten das Wetter geschwind,
Astwerk und Blätter flogen endlos weit,
nichts konnte sich halten bei diesem Wind.

Zwei Stunden dauerte dies Szenario,
dann machte ich mich auf den Weg nach Haus,
mir ist zum Glück nichts passiert, ich war froh,
doch auf den Straßen sah es furchtbar aus.

Dachziegel, Fensterscheiben überall,
die Einsatzkräfte hatten viel zu tun,
ich bin mir fast sicher, in diesem Fall,
der Sturm ähnelte stark - einem Taifun.

© Horst Rehmann
Benutzeravatar
Rehmann
Eifriger Schreiber
Eifriger Schreiber
 
Beiträge: 1122
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 17:08

Zurück zu Natur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron