Osterfest

Gedichte ohne ein festes Thema

Osterfest

Beitragvon Rehmann » Samstag 31. März 2018, 18:06

Wie jedes Jahr zum Osterfest,
suchen Kinder mit viel Mühe,
ein prall gefülltes Osternest,
schon ab sechs Uhr in der Frühe.

Im Garten liegt es meist versteckt,
unter Büschen, unter Hecken,
mit etwas Gras ist´s abgedeckt,
um die Kids gezielt zu necken.

Sind die Nester dann gefunden,
beginnt die große Nascherei,
Schoko-Eier, oh die munden,
genascht wird noch so allerlei.

Ruhe kehrt zurück am Mittag,
bei Lammbraten mit Kraut,
obwohl es keiner gerne mag,
wird bedächtig dran gekaut.

Stellt man dann den Kids die Frage,
weshalb wir Ostern feiern,
kommt als Antwort nur zutage:
„Wegen Naschzeug und den Eiern“.

© Horst Rehmann
Benutzeravatar
Rehmann
Eifriger Schreiber
Eifriger Schreiber
 
Beiträge: 1120
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 17:08

Zurück zu Verschiedenes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron