Susanne liebt Bücher! Susanne liebt Kinder! Aber liebt Susanne auch sich selbst?

Kleine Anekdoten, Episoden, Wahre Begebenheiten
Antworten
gerhard
Eifriger Schreiber
Eifriger Schreiber
Beiträge: 338
Registriert: Mittwoch 15. Januar 2020, 10:48
Wohnort: Linz
Kontaktdaten:

Susanne liebt Bücher! Susanne liebt Kinder! Aber liebt Susanne auch sich selbst?

Beitrag von gerhard »

Susanne Müller ist Mitte Fünfzig, sieht aber, wenn es ihr gut geht,viel jünger aus: Eine mittelgrosse hübsche Frau mit langen braunen Haaren,
einem freundlichen Gesicht, einer netten Figur, braunen Augen,die sehr schalkhaft blicken können, einem grossen Mund, mit dem sie
herzlich lachen und strahlend lächeln kann.

Sie hat als Dreijährige die "Welt der Bücher" entdeckt - zuerst Bilderbücher, dann lustig-lehrreiche Geschichten und Märchen,die ihr ihre
Mama und ihre Oma vorgelesen haben.

Wie das Mädchen Matilda in dem berühmten Kinderbuch des genialen Schriftstellers Roald Dahl hat auch Susanne sehr früh Lesen gelernt.

Sie liebt dieses Buch - und sie bewundert all die Eigenschaften des Mädchens in dem Buch: den Mut, die ganz besondere Fähigkeit,
mit einem Blick,einem Zwinkern,einer winzigen Bewegung Dinge zu bewegen, die ungewöhnliche Intelligenz, die Art,wie sie mit den
vielen Mitschülerinnen und Mitschülern - die bald zu ihren Freundinnen und Freunden werden! - umgeht.Ein Blick von Matilda,
und ein grosser Krug mit Milch und eine Schachtel mit Cornflakes fliegen durch die Luft - und schon hat das Mädchen ein leckeres
Frühstück vor sich stehen!


Und Susanne imponiert auch die Entschlossenheit, mit der Matilda die Kinder von der grausamen Schuldirektorin Frau Knüppelkuh befreit -
und der bildhübschen,freundlichen,lieben,aber im Herzen traurigen Lehrerin Fräulein Honig(die sie rasch sehr lieb hat - und
Fräulein Honig auch bald Matilda!)helfen kann!!

Es gibt kein Kind,das von Fräulein Honig,der Liebe und Güte,die sie ausstrahlt, ihrem Lächeln nicht verzaubert wird. Aber Matilda
findet heraus,warum die hübsche Lehrerin in ihrem Inneren so traurig und unglücklich ist:Denn sie hat schon als Kind unter ihrer
grausamen Tante gelitten - Frau Knüppelkuh!

Wenn Susanne heute Bücher liest und ausborgt - sie ist Bibliothekarin -und sie liebt Bücher! -,dann sind es Kinderbücher, Biografien,
mal eine Sammelbiografie von Kinderbuchautorinnen, mal ein Buch über Psychologie, lustige und spannende Romane, dazu ein paar
Reiseführer,um den nächsten schönen Urlaub zu planen! Auch ein Buch über die Entstehungsgeschichte bekannter Kinderbücher
(Das Buch heisst"Die Kleinen Helden")ist dabei!

Susanne beschäftigt sich viel damit,sehr gute und schöne,lustige und lehrreiche Kinderbücher - und Kindersachbücher! - zu
bestellen! Nicht wenige dieser Kindersachbücher - und für Kinder und Jugendliche geschriebene Biografien über berühmte und besondere
Menschen! - sind viel,viel besser geschrieben,als das bei so manchem Buch für "Erwachsene" der Fall ist!

Die nette Bibliothekarin hat selbst keine Kinder - und zugleich viele Kinder,weil sie die Kinder,die in die Bücherei kommen,sehr liebt.
Und umgekehrt sind auch die Kinder von "ihrer" Susanne voll begeistert.(Und die Eltern auch!)

Wie gut Susanne Veranstaltungen und Lesungen für "ihre" Kinder vorbereiten,organisieren und durchführen kann!

Aber was ist nun mit ihr geschehen? Wo ist die lustige und hübsche Frau hingekommen?
Nach einer ziemlich langen Zeit,in der sie nicht in die Bibliothek kommen konnte, ist sie wieder da!
Aber warum sieht Susanne so traurig und so "verloren" aus?

Ihre Kolleginnen versuchen,ihr beizustehen - aber in ihrem Inneren weiss Susanne,dass sie sich selbst helfen und beistehen muss!
Aber wie soll sie das schaffen?

Nach wie vor borgt die engagierte Bibliothekarin auch selbst Bücher aus:
Über Longcovid.
Über Psychologie.
Zwei Bücher über Depressionen!
Und ein Buch - über Burnout!

Kein spannender oder lustiger Roman ist dabei!
Keine Biografie!
Kein Kinderbuch!
Kein Reiseführer!

Ob es wohl,so denken ihre Kolleginnen manchmal, ein Buch über eine engagierte,freundliche Bibliothekarin gibt?
Über eine grosse Bücherfreundin? Über eine Frau,die so herzlich mit Kindern umgehen kann,die die Gabe hat,
inmitten von Kindern selbst ein fröhliches grosses Kind zu sein!

Es war einmal.. Es war einmal eine Bücherfreundin und Bibliothekarin, die sehr viel für "ihre" Kinder tat!
Sehr viel für Veranstaltungen und Lesungen.
Sehr viel für die Bücher,die sie auswählte und bestellte!
Sehr viel für die kleinen Leserinnen und Leser!

Und viel,viel zu wenig für sich selbst!!
Antworten